Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

EM in Maggiora (I) und 3 Nationen-Cup in Neuenburg (D)

11.09.2017

EM Maggiora

Das Wetter zeigte sich am EM-Rennwochenende in Maggiora vom 9./10. September 2017 durchzogen. Die Piloten mussten sich von Sonnenschein bis starken Regenfall alles gefallen lassen auf der Strecke. Doch alle Kokurrenten hatten die gleichen Wetterbedingungen am Start.

In der 1600 Buggy-Klasse fuhr Urs Ziegler im Mittelfeld mit. Noch reicht es ihm nicht, in der Spitze mitzufahren. Wie schon in den vergangenen EM-Läufen ist die Konkurrenz schneller unterwegs als der Peters Buggy. Auf nächste Saison werden Optimierungen am Fahrzeug und Abstimmungsverbesserungen vorgenommen werden. Auch wird Urs Ziegler seine fahrerischen Fähigkeiten weiterhin optimieren und in der nächsten Saison mit viel neuem Wissen ins Rennen starten. Der 22. Platz in Maggiora bildet noch nicht die Leistung von Fahrzeug und Fahrer ab, sondern ist EM-Lehrgeld in der ersten Saison in einer neuen Klasse.

Frustrierend war für Christian Walder das EM-Wochenende. im Zeittraining lief der Ford Fiesta mit dem neuen Getriebe rund. Konzentriert und etwas angespannt fuhr Walder an den Start für den ersten Lauf. Ampel auf grün - Walder steht, kein Gang konnte mehr eingelegt werden...die Enttäuschung stand Christian Walder ins Gesicht geschrieben.
Der Fehler konnte nicht gefunden werden und somit blieb der Ford Fiesta im Fahrerlager und bestritt keine Runde mehr in der Offroad Arena Maggiora.

3 Nationen-Cup Neuenburg (D)
Thomas Kälin und Rolf Strickler reisten nach Neuenburg und nahmen an der 5. Austragung des 3 Nationen-Cup 2017 teil. Beide Klasse-A Fahrer lagen nach dem Zeittraining im hintern Teil des Feldes. Die Zeiten lagen dicht bei einander und so war beiden Fahrern klar, dass sie gute Runden in den Läufen hinlegen mussten, um ihre Platzierung zu verbessern.
Rolf Strickler gelang es, dieses Vorhaben von Lauf zu Lauf umzusetzen und beendete den Finallauf auf dem 3. Rennplatz. In der Gesamtwertung resultierte dann eine Platzierung im vordern Fahrerfeld.
Thomas Kälin hatte mehr Mühe mit dem Rundkurs und legte wohl konstante Runden hin, dies reichte ihm aber nicht, um seine Platzierung im Gesamtklassement wirklich zu verbessern.

Eine finale Wertung der fünften Austragung des 3 Nationen-Cup ist noch möglich, da die Rennkommission einen Protest gegen zwei Fahrer behandelt. Update folgt...

Neuenburg-Cup
Im Neuenburg-Cup treten alle Klassen gegeneinander an. In diesem Lauf zeigte Thomas Kälin seine Stärke und brillierte mit einem 4. Platz.

für das Autocrossteam.ch, Marco Bianchi




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang