Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

Rennwochenende im Hoch-Ybrig 13./14. Mai 2017

17.05.2017

Der Autocross-Rennzirkus machte am 13. und 14. Mai 2017 halt in der Innerschweiz. Traditionell führte der enge Rundkurs um die Talstation Weglosen. Die Heimstrecke des Autocrossteams verspricht jedes Jahr spektakuläre Fahrmanöver, enge Positionskämpfe und immer wieder auch für überraschende Ausfälle.

Auch in diesem Jahr führte kein Weg am Autocrossteam-Fahrerlager vorbei, so lag es doch zentral im Paddock und zahlreiche Besucher, Fans und Supporter bestaunten die Boliden und sprachen mit den Fahrern oder Teamchef Marty.

In der Klasse A zeigten Rolf Strickler und Thomas Kälin wieder ein gutes Rennwochenende. Zwar musste Thomas Kälin den ersten Lauf wegen einer gebrochenen Antriebswelle frühzeitig an die Box, doch für den zweiten Lauf und dritten Lauf war wieder alles bereit. Am Ende des Wochenendes belegte Rolf Strickler den siebten Platz und Thomas Kälin den neunten Schlussrang im Gesamtklassement. Beide Piloten brillierten dann nochmals beim GP Hoch-Ybrig, sie fuhren ihre Runden konstant und belegten dann Rand zwei und drei in der Endwertung. Herzliche Gratulation.

Das Rennwochenende für Urs Ziegler begann für seine Ansprüche verhalten. Mit einem vierten Zwischenrang im Zeittraining war er zufrieden, aber er wusste, dass dies nicht reicht, um den Führenden Remo Kobras vom Thron zu stossen. Hoch konzentriert ging Urs Ziegler dann auch in den ersten Lauf und beendete diesen auf dem zweiten Zwischenrang. Am Sonntag startete er im zweiten Lauf erneut sehr gut und beendete auch diesen auf dem silbernen Zwischenrang. Im letzten Durchgang fiel Urs Ziegler nach 6 Runden wegen eines Defekts aus und musste sich in der Gesamtwertung mit dem dritten Platz zufrieden geben. An Remo Kobras führte dieses Mal kein Weg vorbei.

Eine Premiere stand für Christian Walder auf dem Programm. So startete er zum ersten Mal in der Klasse 8 mit einem Cross-Kart. Schnell war klar, bei rund dreissig Kontrahenten herrscht auf der Strecke reger Verkehr und der Kart fährt sich nicht gleich, wie der Ford Fiesta. Rückblickend meint Christian Walder, dass es ein gelungener Rollout mit Verbesserungspotential hat. Einige Details müssen am Kart noch angepasst werden, damit die Schaltung nicht klemmt, oder die Lenkung stabil bleibt. Ebenso braucht es im Kart-Handling auch noch mehr Angewöhnungszeit, dass man auch bei 1:1 Duellen siegreich hervorgeht und die Kurvendrifts mit mehr Schwung hinkriegt.

Über das ganze Wochenende gesehen war es für Teamchef Heinz Marty ein gutes Wochenende. Alle Piloten und Autos hatten keine grösseren Ausfälle, das Material hielt den schwierigen Anforderungen stand und das Team präsentierte sich hervorragend den zahlreichen Zuschauern, den Fans und Sponsoren. Dem nächste Rennwochenende in Pfeffelbach (D) blickt Teamchef entspannt entgegen und hofft, dass auch am Pfingstwochenende sein Team eine weitere tolle Leistung zeigt.

für das Autocrossteam, Marco Bianchi




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang