Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

3 Nationen-Cup in Neuenburg (D) 2015

14.09.2015

Die beiden Autocrossteam Fahrer Thomas Kälin und Rolf Strickler fuhren in Neuenburg (D) auf dem Südring des SSCC um Punkte im 3 Nationen-Cup. Speziell Rolf Strickler wollte an seinen guten Leistungen im letzten Rennen in Albbruck (D) anknüpfen. Entsprechend motiviert starteten beide zum Zeittraining am Samstag. Die Plätz 8 (Strickler) und 10 (Kälin) zeigten, dass die Konkurenz ebenfalls sehr konzentriert auf der Piste war und die Aufgabe "Punktejagd" keine Sonntagsfahrt werden würde.

Im ersten Durchgang zeigte sich, dass dem alten Hase Thomas Kälin der Rundkurs besser lag, als Rolf Strickler. So fuhr Thomas Käln auf den guten 7. Rang und Rolf Strickler belegte den 10 Zwischenrang. Er war mit dieser Leistung nicht wirklich zufrieden und wollte sich am Sonntag in den beiden weiteren Läufen steigern.

Der zweite Durchgang bescherte Thomas Kälin einen Ausfall. In der letzten Runde brannte eine Sicherung am Suzuki Swift GTi durch und so war die Stromzufuhr für die Zündspule nicht mehr gewährleistet und Thomas Kälin wurde von der Strecke gezogen. Rolf Strickler konnte seinem Ärger aus dem ersten Lauf Luft machen, fand sich auf der Piste besser zurecht und verbesserte sich auf den 6 Zwischenrang. Den Finallauf nahm Thomas Kälin als 16 im Feld in Angriff und hatte die Herausforderung vor sich, möglichst viele Ränge gut zu machen. Rolf Strickler zeigte auch im dritten Lauf, dass er konstant seinen Suzuki Swift GTi durch den Rundkurs steuern kann und belegete am Ende des Tages den wiederum guten 5 Schlussrang und kann so in der Gesamtwertung einige Punkte auf sein Konto gutschreiben. Finallauf-Schlusslicht Thomas Kälin gab seine rote Laterne sehr schnell ab und schob sich kontinuierlich nach vorne. Als Zuschauer stellte sich die Frage, weshalb er nicht im Gesamtklassement in den vordersten drei Rängen auftaucht, da seine Leistung in diesem Lauf unglauchblich war. So verbesserte er sich von Platz 16 Runde um Runde auf den 6 Platz vor und zeigte eindrücklich, wie gut er Piste, Fahrzeug und Gegner im Griff hat. So hoffen wir, dass beide Piloten für das letzten Rennen im 3 Nationen-Cup den Schwung mitnehmen und dann erneut auf dem Südring in Neuenburg (D) auf der jagt nach Punkten zu schlagen und von den vordersten Rängen dem Publikum zu winken.

für das Autocrossteam, Marco Bianchi

 

 

 




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang