Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

3 Nationen Cup Finale 2014

19.10.2014

3 Nationen Cup Finale 2014

Ans 3 Nationen Cup Finale in Neuenburg (D) reisten vom Autocross McChrystal Swiss Racing Team Teamchef Heinz Marty und die beiden Suzuki Swift GTI Piloten Thomas Kälin und Rolf Strickler. Auf der Rennstrecke am Rhein wollten die beiden 1. Klassefahrer ihre Rennsaison im 3 Nationen Cup 22014 mit weiteren guten Ergebnissen zu Ende bringen. Thomas Kälin, wie auch Rolf Strickler fuhren in ihren Rennen stehts Platzierungen unter den ersten 8 Plätzen nach Hause. Auch an diesem Wochenende wollten sie sich von ihrer besten Rennseite zeigen.

Nach dem ersten Rennlauf lag Rolf Strickler auf dem guten 5 Rang und Thomas Kälin knapp dahinter auf Rang 7. Teamchef Heinz Marty war zufrieden, aber wusste, dass hier mehr drin liegen musste.
Am Ende des zweiten Durchgangs verbesserte sich die Platzierung beider Piloten um einen Rang, Strickler auf 4 und Kälin auf 6. Die Zufriedenheit von Teamchef Marty stieg und die Zuversicht auf einen möglichen Podestplatz von Rolf Strickler verlieh dem Team nochmals eine Schub für das letzte Rennen.
Am Sonntagnachmittag heulten die Motoren zum letzten Rennlauf im 3 Nationen Cup 2014 auf. Rolf Strickler war auf den möglichen Podestplatz fokusiert und Thomas Kälin wusste, dass er mit seinem Fahrkönnen sich noch weiter verbessern konnte. Autocrossrennen leben von engen Strecken, Renngerangel und Dreck, das Material muss pysikalischen Kräften standhalten und die Piloten dürfen sich keine Unkonzentriertheit leisten. Die Antriebswelle liess Rolf Strickler bei eine Renngerangel im Stich und so musste er seine Konkurenz ziehen lassen und das Rennen am Schlepphacken beenden. Vorbei der mögliche Podestplatz im Rennen und in der Gesamtwertung - der momentane Frust war gross. Thomas Kälins Material hielt bis zum Ende durch und er zeigte erneut, dass er in dieser Saison seine Rennen mit konstanter Leistung beendet und sich immer im ersten Drittel des Fahrerfeldes platziert. So beendete er seinen Finallauf auf dem 5. Platz und auch in der Gesamtwertung liegt er mit seinem 8 Gesamtrang im vorderen Drittel der Rennteilnehmer.

Die 3 Nationen Cup 2014 Rennsaison ist somit beendet. Wir blicken zurück auf spannende Rennläufe, spektakuläre Überholfmanöver, Materialschäden, Dreck und Emotionen. Wir freuen uns auf die nächste Rennsaison im 3 Nationen Cup 2015.

für das Team, Marco Bianchi




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang