Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

3 Nationen-Cup in Albbruck (D) 2014

01.09.2014

In Albbruck wollten alle vier Autocross McChrystal Swiss Racing Team Piloten Punkte sammeln und so in der Gesamtwertung im 3 Nationen-Cup sich eine gute Ausgangslage für die letzten Rennen in Neuenburg (D) schaffen.

Nach dem Zeitentraining lagen Rolf Strickler und Thomas Kälin in der Klasse 1 auf den Rängen 9. und 8. Christian Walder in der Klasse 4 lag auf dem 4. Platz und Urs Ziegler rangierte in der Zwischenwertung auf dem 8. Rang. Für den ersten Lauf waren somit die Karten verteilt und alle hatten klar noch Verbesserungspotential.

Nach dem ersten Rennlauf am Samstag zeigte sich, dass alle vier Fahrer eher verhalten in dieses Rennwochenende starteten. Rolf Strickler und Thomas Kälin fuhren auf den 9. und 10. Rang. Urs Ziegler haderte mit sich und der Strecke und grüsste aus dem Mittelfeld von Platz 7. Christian Walder fuhr seinen Lauf aus technischen Gründen nicht zu Ende. Er kämpfte sich durch sein Rennen mit einem gebrochenen Stossdämpfer und einem nicht mehr richtig geführten rechten Vorderrad. Kurz vor dem Ziel ging dann das Trapez zu Bruch und so blieb er rund 100m vor der schwarz-weiss karierten Flagge auf der Strecke liegen.

Am Sonntag bestritt die 22 Fahrer der Klasse 1 das erste Rennen auf der Strecke. Beide Suzuki Swift GTI Piloten waren gut ins Rennen gestartet und versuchten ihre Startplätze zu verteidigen. Thomas Kälin musste aber leider das Rennen mit einem defekten Zahnriemen frühzeitig beenden und Rolf Strickler fuhr auf den 13. Rang.
Urs Ziegler war in seinem zweiten Lauf hervorragend unterwegs. Das ganze Feld fuhr dicht aufeinander und Urs fuhr zeitweise auf dem 3. Rang im Rennen. Kurz vor dem Ziel hatte er aber einen Dreher und musste sich mit dem 6. Rennplatz zufrieden geben.
Durch seinen technischen Ausfall trat Christian Walder frühzeitig die Rückreise und nahm am Sonntag nicht mehr an den Rennen teil.

In den letzten Durchgang startete Thomas Kälin von Startplatz 18. Nach seinem defekten Zahnriemen musste er sich zuhinderst im Startfeld einreihen. Mit einem guten Lauf verbesserte er sich noch auf den 12 Schlussrang. Auch Rolf Strickler hatte einen guten letzten Lauf und fuhr auf den guten 6 Schlussrang.
In der Supercross bis 1600ccm startete Urs Ziegler vom sechsten Startplatz ins Rennen und versuchte Druck auf die Spitzenfahrer aus zu üben. Er steigerte sich über das ganze Rennwochenende in seinen Läufen und auch die Strecke bereitete ihm immer weniger Schwierigkeiten. Der starke Regen verlangte von Pilot und Buggy alles ab. Ein Bruch der Antriebskette verhinderte zum Schluss ein gutes Resultat und der Abschleppdienst zog den Buggy von der Strecke.

Heinz Marty konnte als Teamchef mit den Ergebnissen, vorallem dem Suzuki Swift GTI Gespann, zufrieden sein. In der Gesmatwertung sieht es nicht schlecht aus, um in den letzten beiden Rennwochenende noch den ein oder anderen Platz gut zu machen. im 3 Nationen-Cup liegt das Autocross McChrystal Swiss Racing Team gut im Rennen und zeigt eine solide Teamleistung.

für das Team, Marco Bianchi




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang