Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

Rennwochenende Maggiora 2014

21.04.2014

Rennwochenende Maggiora 2014

Rennwochenende Maggiora 2014

Die Ankunft am Samstag stand noch unter dem Motto MATSCHiora. Der Dauerregen von Freitag auf Samstag hatte seine Spuren hinterlassen. Der Aufbau des Fahrerlagers war deshalb eine schlamige Angelegenheit. Das Wetter wurde ab Mittag besser und am Sonntag eine klare Angelegenheit für die Sonne. 

Die Zeitläufe und erste Rennen fanden bei strahlendem Sonnenschein statt und es herrschten staubige Rennbedingungen.

Nach den Zeittrainings lag Urs Ziegler in der Schweizer Meisterschaftswertung auf dem zweiten Platz, zudem startete er auch im Campionato Italiano und lag dort auf dem dritten Rang. In den Serienfahrzeugen lagen Rolf Strickler auf dem 8. Rang und Thomas Kälin belegte den 13. Ranglistenplatz.
Christian Walder war zu diesem Rennen aus privaten Gründen nicht angereist und unterstützte seine Teamkollgen aus der Ferne.

Im ersten Lauf am Sonntag erwischte es Urs Ziegler mit einem Fahrzeugbrand. Der Motor züngelte  in den sonnigen Osterhimmel und zwang ihn zur Aufgabe und Motorenwechsel in der Box. Thomas und Rolf zeigten eine guten Lauf und klassierten sich auf Rang 6 (Feld 1) und 9 (Feld 2). 

Der Motorenschaden bei Urs Ziegler wurde mit dem Ersatzmotor "Grösi" behoben. Nach dem Motorenwechsel sollte Urs morgen wieder in beiden Läufen mitfahren und seine fahrerischen Leistungen unter Beweis stellen können.

Der Ostermontag zeigte sich leider nicht mehr von der strahlenden Sonnenseite. Schon während der Nacht begann der Regenfall und es war keine Besserung in Sicht. Bei strömendem Regen mussten die Fahrer am Morgen zum zweiten Lauf antreten.

nach dem zweiten Lauf:
Thomas Kälin 4. Platz (Feld 1)
Urs Ziegler 4. Platz SM Wertung (Aufgabe)

Der Brand von gestern Sonntag hatte am Spez von Urs Ziegler wichtige Teil an der Zündung beschädigt. Dies zwang Urs leider nach seiner guten Leistung im zweiten Lauf zur Aufgabe. 
Ebenso musste Rolf Strickler seinen Boliden frühzeitig verladen und zu sehen. Eine defekte Zylinderkopfdichtung zwang auch ihn zur Aufgabe.
Die Hoffnungen des McChrystal's Swiss Racing Team ruhten nun auf Thomas Kälin. Er könnte sich mit einer weiteren konstanten Leistung wie im zweiten Lauf (4. Platz) bei den Serienfahrzeugen im  dritten Lauf eine Qualifikation für den A Final durchaus ausrechnen.

In den Serienfahrzeugen konnte sich Thomas Kälin nach einem 5.Platz im dritten Durchgang für den A Final qualifizieren. Vom letzten Startplatz im Feld erreichte er mit einem weiteren soliden Lauf in der Regen- und Schlammschlacht in Maggiora den 4. Schlussrang. Thomas zeigte über das ganze Rennwochenende eine konstante Leistung und rundet es mit dieser hervorragenden Schlussplatzierung in der Schweizer Meisterschaft 2014 ab. Herzliche Gratulation.

Für die gründliche Berichterstattung vor Ort danken wir Teamchef Heinz Marty.

zum Fotoalbum

für das McChrystal's Swiss Racing Team
Marco Bianchi




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang