Webseite autocrossteam.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

1. SM Rennen in Maggiora 7.-9.04.2012

15.04.2012

1. SM Rennen in Maggiora 7.-9.04.2012

Bei warmen aber windigen Verhältnissen konnte in Maggiora Italien das erste SM Rennen durchgeführt werden. Es gibt nur deren drei Kategorien. Erste Kategorie: Serienfahrzeuge, Häuschenfahrzeuge ohne Tuning und Abänderungen, die Fahrzeuge müssen im Originalzustand sein. Zweite Kategorie Serienfahrzeuge Abart: fast alles erlaubt, die Automarke muss jedoch noch erkennbar sein. Dritte Kategorie: Eigenbau Spez. Fahrzeuge vom kleinen Cross-Cart bis 600 ccm bis hin zur grossen Spez. Klasse bis 4000 ccm ist alles vertreten.

Das erste mal müssen die SM Fahrer die Rennläufe im EM Modus absolvieren. Das Rennen wurde mit der Italienischen Meisterschaft durchgeführt, jedoch mit separatem Training und Rennläufen. Dem Veranstalter in Maggiora ist ein grosser Dank auszusprechen, denn die Zeittrainings und Rennläufe wurden wie erwartet mit grosser Professionalität ausgeführt.

Gut ins Szene gesetzt haben sich unsere Mc. Chrystals Fahrer. Bei der Serienklasse starteten Rolf Strickler und Thomas Kälin mit ihren 1400 ccm Suzuki Swift. Sie sind natürlich klar im Nachteil weil sie die Fahrzeuge bis 1400 ccm (Klasse 1 / 3Nationencup) fahren. Mit den neu überholten, neu lakierten und beschrifteten Autos fuhren Rolf und Thomas  jedoch gute Vorläufe wobei es bei Thomas dank dem dritten Rang im 3. Qualilauf bis ins Finale reichte. Kälin erreichte im Final den guten neunten 9. Rang. Christian Walder startet in der Serien Abart Klasse mit seinem Allrad BMW. Beim verpatzten Zeittraining noch auf dem letzten Platz wegen Plattfusses, steigerte sich Walder von Rennen zu Rennen und wurde ebenfalls im dritten Qualilauf dritter. Auch er schaffte den Einzug ins Finale. Walder erkämpfte sich den sehr guten 5. Platz. Er gab eine sehr gute Figur ab mit dem alten Auto. Ob das neue Rennauto bis zum 3Nationenstart im Hochybrig fertig ist, bleibt abzuwarten. Urs Ziegler startete nicht wie angekündigt im neuen Auto, sondern musste im letzten Moment das Auto zu Hause lassen. Bei der üblichen Testfahrt in Hütten, brachen die zugelieferten Ritzel am Motor wie Glas und zerstörten Teile der Vorderachse. Die Zeit liess es nicht zu, neue Teile die den richtigen Härtungsgrad aufweisen zu besorgen. Ein herber Rückschlag für Ziegler und seine Mannen, denn die letzten drei Tage wurde jeweils bis Mitternacht und länger geschraubt. Ziegler jedoch liess sich nichts anmerken und wurde im Zeittraining nur knapp vom EM Fahrer Prokpowicz geschlagen und das mit Getriebeschaden. Der vierte Gang war gebrochen. Was nun, man entschied sich die Übersetzung zu ändern um mit den Gängen eins bis drei klarzukommen was dann auch gelang. Nur bei der Zielgeraden verlor Urs Zeit, da sich der Motor am Drehzahlregler auskotzte. Die Ränge die Urs herausgefahren hatte, haben mich nicht so sehr berührt, aber mit welcher Agressivität, Umsetzung und Tatendrang sich Ziegler jeweils durchs Feld pflügte, habe ich von ihm noch nie gesehen. Auch die Zeiten in den Rennläufen waren bis über eine Sekunde schneller als zum Beispiel jene von Michael Buddelmayer (EM 3. 2011). Ziegler kam bei der Italienischen wie auch bei der SM ins Finale mit zweiten und dritten Rängen. Bei der Italienischen Meisterschaft startete Ziegler nicht mehr weil beim SM Lauf die rechte Seite abgefahren wurde und der Unterboden in seine Teile brach. Alles in allem, gut gelaufen. Ein Lob an unsere Fahrer die alles gegeben haben!!!       Unter Fotogalerie findest du Fotos von Maggiora.

 

                          Gruess Maz




zurück

Sponsoren

Bruno Streuli 043 888 1 555
Karl Götschi 0447243090
Arnold Pfister 0794063437
A. Kühne 0792361631
Fabian Ritter Hütten 0787340813
Marc Schubauer 0786290090
Grün hoch 2
Multisign
Peter Fuchs 0794177470
Coiffeur Akropolis
Julian Staub Abbruch AG
zhaw
Imkerei Heller
Bauman Agroplus GmbH
Restaurant Sternensee
WALTER MINDER SÖHNE

Zum Seitenanfang